Klara Geywitz zum Thema bezahlbarem Wohnraum in Solingen zu Gast

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum, vor allem in den Städten, ist ein großes Problem unserer Gegenwart. Die #ampelkoalition hat daher mit der Neu-Gründung des Bauministeriums ein wichtiges Zeichen gesetzt. Wie bedeutsam in diesem Zusammenhang auch genossenschaftliches Wohnen ist, hat die Ministerin bei einem Besuch in Solingen betont. @geywitz hat sich auf meine Einladung hin die Wohnanlage des Spar- und Bauvereins am Böckerhof angeschaut. Dort zeigt sich, wie modernes Wohnen in Gemeinschaft geht und zugleich Lösungen für aktuelle Probleme bietet. So hat die Ministerin auch Einsamkeit und Barrierefreiheit thematisiert. Zusammen haben wir auch eine gerade fertiggestellte Kindertagesstätte besucht. Vielen Dank für deinen Besuch und den interessanten Austausch, liebe Klara Geywitz.

Related

Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst starten

Bei den Tarifverhandlungen wird es darum gehen, die Handlungsfähigkeit und die Bürgernähe des Öffentlichen Dienstes im Bund und in den Kommunen aufrechtzuerhalten. Die sogenannten Babyboomer gehen nach und nach in den Ruhestand. Bis zum Jahr 2036 werden rund 13 Millionen…

... weiterlesen