Gedenktag: 30 Jahre nach dem Brandanschlag in Solingen

Zwei sehr bewegende Tage haben wir in Solingen erlebt. Sowohl am Sonntag und gestrigen Tag mit der Zentralen Gedenkveranstaltung haben wir gemeinsam 30 Jahre nach dem schrecklichen Anschlag auf die Familie Genç an die fünf türkischstämmigen Frauen und Mädchen, die ermordet wurden erinnert: Gürsin İnce, Hatice Genç, Gülüstan Öztürk, Hülya Genç und Saime Genç.

Diese Namen werden wir nie vergessen!

Ich habe am 29. Mai 1993 das Grauen vor Ort miterlebt. Diese Bilder werde ich niemals vergessen und es ist unser aller Aufgabe an diesen schrecklichen Mordanschlag auch nach 30 Jahren zu erinnern. Dieses Jahr ohne Mevlüde Genç. Am Sonntag, dem 28. Mai war eines der Programmpunkte zum Gedenken die Umbenennung vom Mercimek-Platz in den Mevlüde-Genç-Platz mit einem anschließenden Mahngang zur unteren Wernerstraße. Hunderte Menschen haben am Gedenken teilgenommen. Ich bin dankbar, dass unser Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, unsere Bundestagspräsidentin Bärbal Bas sowie unsere Bundesinnenministern Nancy Faser auf meine Einladung nach Solingen gekommen sind. Ich möchte mich nochmals bei Özlem Genç, Enkeltochter von Mevlüde Genç, für ihre zwei bewegenden Reden sowohl am Sonntag als auch am Montag bedanken!

Der Kampf gegen Rassismus und jegliche Form von Menschenfeindlichkeit ist unsere Pflicht, jeden Tag und überall.

Related

400.000 Euro Bundesförderung für SmartCity Solingen

Solingen und das Bergische Land waren 2021 und auch in diesem Jahr von massiven Hochwassern betroffen. Ich habe direkt nach meiner Wahl die Verantwortlichen der Stadt Solingen, die Bundesbehörden, die Wirtschaft und den Sachverstand der Wissenschaft zusammengebracht, um die Widerstands-…

... weiterlesen