Fraktion vor Ort – gemeinsam mit MdB Nadine Heselhaus zum Thema Zivilschutz

Im Rahmen einer Fraktion vor Ort-Veranstaltung war ich zu gestern zu Gast bei meiner Kollegin Nadine Heselhaus in ihrem Wahlkreis Borken ll.

Mit ihr und Vertretern der Stadt Borken und des THW-Ortsverbandes habe ich mich zum Stand und den zukünftigen Herausforderungen des Zivil- und Katastrophenschutzes ausgetauscht.

Die Klimakrise, die Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen uns, wie wichtig ein gut aufgestellter Zivilschutz ist. Dazu gehören unter anderem eine moderne, umfassende Ausstattung, eine effektive Krisenkommunikation und die engere Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen.

Es gilt viele Versäumnisse im Zivilschutz aus den letzten Jahren aufzuholen. Mit der von Innenministerin Nancy Faeser vorgelegten Resilienzstrategie und lange überfälligen Investitionen haben wir den Neustart im Bevölkerungsschutz eingeleitet.

Diese vielfältigen Themen sorgten für eine spannende und konstruktive Diskussion.

Related

Das Deutschlandticket kommt

Das Deutschlandticket kommt! Letzte Woche haben sich Bund und Länder auf die wichtigsten Details zum Deutschlandticket einigen können. Heute hat die Bundesregierung das notwendige Gesetz zur Finanzierung des Vorhabens auf den Weg gebracht. Heißt: Der Bund stellt für das Ticket…

... weiterlesen

Bessere Organisation des Rettungsdienstes

Wir müssen den Rettungsdienst in Deutschland besser organisieren. Zurzeit ist er im dunkelroten Bereich. Das Personal ist überlastet, Fachkräfte fehlen. Mit meinem Kollegen aus dem Gesundheitsausschuss Dirk Heidenblut - Mitglied des Bundestages und der Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft - DFeuG habe ich…

... weiterlesen

Wir verkleinern den Bundestag!

Wir verkleinern den Bundestag! Denn der ist in den vergangenen 20 Jahren viel zu groß geworden. Ein Hauptgrund dafür sind die sogenannten Überhang- und Ausgleichsmandate. Deshalb haben wir mit den anderen Ampel-Fraktionen einen Gesetzentwurf erarbeitet, der diese Mandate abschaffen wird.…

... weiterlesen