Fraktion vor Ort – gemeinsam mit MdB Nadine Heselhaus zum Thema Zivilschutz

Im Rahmen einer Fraktion vor Ort-Veranstaltung war ich zu gestern zu Gast bei meiner Kollegin Nadine Heselhaus in ihrem Wahlkreis Borken ll.

Mit ihr und Vertretern der Stadt Borken und des THW-Ortsverbandes habe ich mich zum Stand und den zukünftigen Herausforderungen des Zivil- und Katastrophenschutzes ausgetauscht.

Die Klimakrise, die Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen uns, wie wichtig ein gut aufgestellter Zivilschutz ist. Dazu gehören unter anderem eine moderne, umfassende Ausstattung, eine effektive Krisenkommunikation und die engere Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen.

Es gilt viele Versäumnisse im Zivilschutz aus den letzten Jahren aufzuholen. Mit der von Innenministerin Nancy Faeser vorgelegten Resilienzstrategie und lange überfälligen Investitionen haben wir den Neustart im Bevölkerungsschutz eingeleitet.

Diese vielfältigen Themen sorgten für eine spannende und konstruktive Diskussion.

|News

Related

Frauen schützen!

4 von 5 Opfern von Gewalt in Partnerschaften sind Frauen. 4 von 5 Tätern sind…

weiterlesen